Home
Über Mich
Meine Zertifikate
Praxisspektrum
Preise
Was ist Reiki
Reiki Ernährungsbuch
Termine
Kontakt
Impressum

 

Reiki Ernährungstips__

 

r e i k i   k o c h b u c h__

 

 

 

s c h l e m m e r k u c h e n   z u m   a b n e h m e n__

 

Zutaten: 

500 ml Joghurt natur

200 ml Schlagsahne

8 Blatt Gelatine

1,5 - 2 Päckchen Vanillezucker (Bourbonvanille)

1 Päckchen Sahnesteif

fertigen Kuchenboden

Früchte nach Saison oder Dosenvorrat

 

Zubereitung: 

In großer Schüssel den Joghurt mit dem Vanillezucker verrühren, Sahne steif schlagen, unter den Joghurt heben.

Gelatine einweichen, die Früchte auf dem Kuchenboden verteilen (Erdbeeren oder Dosenpfirsiche haben sich bewährt. Die Gelatine unter die Joghurtmasse (oder umgekehrt, geht beides) gut verrühren und wenn die Masse zu gelantieren anfängt, auf den Kuchen geben.

 

Das ganze für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und Chaosbeseitigung in der Küche nicht vergessen.

 

Und das Beste: ein Genuss ohne Reue, da fettarm trotz Sahne. 

 

 

l e i c h t e   f i t n e s s p f a n d k u c h e n__

(Rezept für Eilige und Berufstätige - auch für Unsportliche geeignet) für 2 Personen

 

Zutaten:  

6 Eier (davon nur 3-4 Eigelb)

100 g Blütenzarte Haferflocken

1 grob geriebener süßer Apfel

1 handvoll grob zerkleinerte Walnüsse (zur Not auch andere Nüsse)ca. 1 TL Zimt

 

Zubereitung:  

Alles vermengen, 5 min. ziehen lassen, anschließend in einer kleinen Pfanne dünne Pfannküchelchen ausbacken. 

 

 

z u c c h i n i - a n t i p a s t i__

 

Zutaten: 

Zucchini's in beliebiger Menge in Scheiben schneiden (3-5 mm dick)

Sonnenblumenkerne

Öl zum braten... Olivenöl z.b.

Knoblauchzehen, Himalajasalz...

 

Zubereitung: 

Als erstes die Sonnenblumenkerne in der trockenen Pfanne rösten, bis sie hellbraun sind. Vorsicht, geht schnell!

In einer Schüssel verwahren. Danach Öl in die Pfanne, Zucchinischeiben mit Knoblauch bestreichen (gepresst) und beidseitig backen... so dunkel man mag. Die fertigen Scheiben in einer Glasschüssel mit den Sonnenblumenkernen schichten, Pfeffer und Salz drüber... schmeckt warm...

und durchgezogen kalt auch am nächsten Tag. 

 

 

s e s a m e   n o o d l e s__

 

Zutaten:  

500 g Nudeln (Am besten Spaghettis) kochen

 

Sauce:

4 große EL Thahini (Sesampaste)

125 ml Erdnussöl

6 EL Sesamöl

4 EL Rotweinessig

2 EL Chili-Sauce

1 EL Zucker

1 Tl Salz

4 El Sojasauce

1 Gurke entkernt und in dünne Scheiben schneiden

4 Frühlingszwiebeln klein schneiden

 

Zubereitung: 

Sauce über die warmen Nudel geben, durchrühren und lauwarm servieren. Kann auch kalt gegessen werden! Dann noch 3 EL Sesamsaat auf den Salat geben. 

 

 

b r u s c h e t t a__

 

Zutaten: 

für 4 Bruschetta nehme man:

 

1-2 sonnenreife Tomate (nicht die von den Klingonen)

1-2 Knoblauchzehen

4 kräftige Scheiben Weißbrot oder Ciabatta

Olivenöl zum Bestreichen

klein geschnittene Basilikumblätter

 

Zubereitung: 

Die Tomaten enthäuten, Kerne entfernen, in Würfel schneiden, mit Basilikum vermischen.

Das Brot mit Olivenöl bestreichen und bei 200 Grad im vorgeizten im Ofen ca. 5 Min kross backen.

Die Knoblauchzehen halbieren und mit den Hälften (Schnittflächen) das Brot abreiben.

Die Tomatenwürfel darauf verteilen.

 

 

s c h n e l l e r ,  b u n t e r   t h u n f i s c h s a l a t__

 

Zutaten: 

1 Dose Mais

1 Dose Thunfisch in Öl

1 Paprikaschote rot

wenn vorhanden, ein paar Blätter grünen Salat

 

Zubereitung: 

Einfach zusammenmischen.

Von dem Öl beim Thunfisch vorher nur ein bisschen abgießen, der Rest ist nämlich unser "Salatöl".

Pfeffer und Salz dazu, fertig! 

 

 

b a n a n e n - c u r r y__

 

Zutaten: 

(für 4 Personen)

 

großen Topf oder Wok

3 Bananen (noch nicht ganz reife!)

750 g Gehacktes/Mett halb und halb Rind/Schwein

1 kg Stangen Porree (nach putzen ca. 600 g)

1 - 2 Becher süße Sahne (je nach Flüssigkeitsbedarf)

etwas körnige Gemüsebrühe, Pfeffer, Salz, Knoblauch

  

Zubereitung: 

Das Mett im Topf/Wok anbraten, mit Gabel alles auseinanderzupfen. Salz, Pfeffer, Knoblauch dran.

Wenn das Mett etwas dunkel ist, die gewaschenen und geschnittenen Lauchteile dazu, kurz köcheln lassen, etwas Gemüsebrühe (Pulver) dazu, 1 Becher süße Sahne dazu geben, Bananen schneiden, dazu geben, köcheln lassen,  ca. 2 - 3 gehäufte Esslöffel Curry dazu (je nach Belieben).

Wenn die Bananen als solche nicht mehr richtig zu erkennen sind und der Lauch durch ist (dauert ca. 10 Min.), ist alles soweit fertig.

 

Dazu reicht man Reis, den man nebenbei abkocht.

2 gr. Tassen Reis + 4 gr. Tassen Wasser zusammen kochen, bis das Wasser weg ist.

Mit etwas Übung ist man in 20 Min. fertig!

Der Curry wärmt gut, ist eine sehr aromatische, leckere Wintermahlzeit zum Aufpeppen des Inneren. 

 

 

g r ü n e - b o h n e n - s u p p e__

 

Zutaten: 

Kartoffeln (Menge nach Belieben)

2 Glas grüne Bohnen

1 Bund Suppengemüse

2 Gläschen Hühnerfonds mit Fleisch drin

Bohnenkraut, frisch oder getrocknet

evtl. Mettenden oder Wiener

Gemüsebrühpulver

 

Zubereitung: 

Suppengemüse klein schneiden, Kartoffeln klein schneiden, Hühnerfonds und Bohnenkraut nach Belieben zugeben. Eine Prise Muskatnuss sowie 1 Esslöffel Gemüsebrühpulver aufsetzen und ca. 20 Min. kochen. Danach Bohnen dazu mit dem Wasser aus dem Weckglas Würstchen rein und 10 Min. ziehen lassen. 

 

  

a p f e l - n u d e l - e i n t o p f   m i t   m e e r r e t t i c h__

 

Zubereitung: 

In einem Topf  600 ml (gut 1/2 l) Wasser zum Kochen bringen.

1 Beutel MAGGI Suppen Mahlzeit Nudel-Eintopf mit Rindfleisch einrühren und unter Rühren aufkochen. Bei geringer Wärmezufuhr 10 Min. kochen und dabei gelegentlich umrühren.

1 Apfel, klein waschen, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden.

Die Apfelscheiben 1 Min. vor Ende der Kochzeit zugeben und mitkochen lassen.

3 EL Crème fraîche mit 1 TL Meerrettich verrühren. Die Suppe damit garniert servieren.

Das reicht für 2 Teller. 

 

 

a u b e r g i n e n p f a n n e   g r i e c h i s c h / i n d i s c h__

 

Zutaten: 

Gewürze:

Bockshornkleesamen (Methi Seeds), 1-3 Curryblätter, Kreuzkümmelsamen (Cumin Seeds), Braune Senfsamen, Curcuma (statt den vorhergehenden Zutaten kann man auch ein fertiges Curry nehmen), frischer Thymian, regano, frischer Koriander, frischer Ingwer, Biryani-Paste oder Marsala.

 

Weiterhin:

1-2 Auberginen, 1-2 kleine Zucchini, 1 große Zwiebel, 1-2 große

Knoblauchzehen, 2 Tomaten, 150-250 gr. Schafskäse oder Kuhmilch-Feta

 

Variation 1: Mit Pasta oder Reis, dazu Mango-Chutney

Variation 2: Mit Pellkartoffeln und Knoblauch-Kräuter-Quark

 

Vorbereitung: 

Die Auberginen quer in Scheiben schneiden (nicht zu dick, aber auch nicht hauchdünn).

Einen Teller mit Salz bestreuen, darauf eine Lage Auberginen, mit Salz bestreuen und nach diesem Muster die Scheiben von groß nach klein übereinander stapeln. Ca. 30 Minuten ziehen lassen, in dieser Zeit eventuell das Gemüse schneiden und ihm Reiki geben. Danach die Auberginen unter

fließendem Wasser abwaschen und noch ca. fünf Minuten abtropfen lassen.

 

Zubereitung: 

Zubereitung von Pasta, Reis oder Kartoffeln beginnen.

Olivenöl in eine Pfanne geben. Die ersten fünf genannten Gewürze in die Pfanne geben (von den Samen etwa jeweils eine Messerspitze), dazu Zwiebeln und Knoblauch. Kurz anbraten, dann Auberginen dazugeben und Temperatur auf mittlere Stufe zurückfahren. Dünne Zucchinischeiben in einem zweiten Topf anbraten (sehr lecker ist hier auch die Variation mit zusätzlich Lauch und

Paprika).

Die Auberginen in der Pfanne regelmäßig wenden, bis sie weich genug sind.

Danach den Inhalt des zweiten Topfes hinzugeben. Kleingeschnittene Tomaten und den gewürfelten Feta dazu, danach Biryani-Paste, Ingwer, Koriander, Thymian und Oregano.

Wenn der Feta seine Konsistenz verliert, kann serviert werden. Bei Variation 1 das Mango-Chutney (alternativ Pflaumen-Chutney) mit dem Gemüse vermischen. 

 

 

i n d i s c h e s   c u r r y h u h n__

 

Zutaten: 

2 Hähnchenbrustfilets oder Putenschnitzel

Öl zum Anbraten

1 Becher süße Sahne

1/8 l trockener Weißwein

1 TL Gemüsebrühe (Pulver)

Curry, Salz und Pfeffer

1 mittlere Dose Obstsalat

Soßenbinder für helle Soßen

 

Zubereitung: 

Hähnchenbrustfilet oder Putenschnitzel in der Pfanne anbraten, danach herausnehmen und warm stellen. Den Saft vom Obstsalat in ein Glas abschütten und beiseite stellen. Sahne, Weißwein und einen Schuss Fruchtsaft vom Obstsalat in die Pfanne geben und unter Rühren aufkochen. Gemüsebrühe einrühren und Curry dazugeben bis die Sauce eine kräftige gelbe Farbe hat, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Soßenbinder andicken. Obstsalat unter die Soße mischen und das Fleisch wieder reinlegen. Kurz aufwärmen und mit Reis servieren.

 

 

 

Copyright Ⓒ 2016 http://www.reiki-zauberwald.eu